Indoor-Cycling im Fitnessstudio vom Hallenbad

Indoor Cycling im Klutenseebad

Indoor Cycling

...nach 15 Minuten

es wird langsam heiß...

Die RTF's sind gelaufen und die unterhaltsamen Abendrunden im Spätsommer und Herbst gehören für dieses Jahr der Vergangenheit an. Um während der Wintermonate die gewonnene Fitness nicht zu verlieren,  hat der Verein für die Monate Dezember bis März im Fitnessstudio des Hallenbades einen Raum - sprich: Spiegelsaal -   gemietet, in dem 11 Mitglieder auf Spinning-Rädern nach Anweisung eines Trainers und im Takt von fetziger Rock-Musik am Anfang schnell in die Pedalen treten können.  Spätestens nach 15 Minuten rollen die ersten Schweisstropfen über die Stirn und die ausgestreckten Arme. Anschließend wird die erste größere Steigung in Angriff genommen - wie? - natürlich im Wiegeschritt und das für gut 5 bis 10 Minuten. Spätestens jetzt spürt man, wie die Oberschenkelmuskulatur allmählich anfängt zu übersäuern.

Aber damit nicht genug: Um die Muskulatur des Oberkörpers zu trainieren und die Bänder zu dehnen, verteilt unser Trainer auch schon je ein Paar 2-Kilo-Hanteln, die wir dann während des Tretens im Rhythmus der Beinbewegungen nach oben strecken oder waagerecht halten dürfen. Dabei fällt auf, dass der eine oder andere immer häufiger zum mehr oder weniger nassen Handtuch greift, um dem Schweiß Herr zu werden.

Nach 45 Minuten ist das Training geschafft und wer jetzt noch Lust hat, kann sich  in die bis 30 Grad aufgewärmten Fluten des Hallenbades stürzen, um noch einige Bahnen zu schwimmen oder nur noch zu entspannen. Das funktioniert natürlich auch unter der heißen Dusche.

Gut gelaunt und entspannt geht es dann je nach Temperatur leicht vermummt wieder auf den Heimweg, wo dann wohl die Getränke nach Wahl warten.