Radsportfreunde auf Sternfahrt im Waldecker Land

vor dem Radfernweg R6

Am Vatertag starteten 12 Teilnehmer der Radsportfreunde Seppenrade z.T. mit Partnern zu ihrer Mehrtagestour ins Waldecker Land nach Bad Arolsen. Drei interessante Sternfahrten hat Andreas Kipp organisiert: Während der erste Nachmittag die Rennradfahrer über 110 km zur Wilhelmshöhe bei Kassel führte, hatten sie sich am folgenden Tag den Diemelsee zum Ziel gesetzt. Danach ging es bei hochsommerlichen Temperaturen vorbei am Edersee nach Fritzlar, wo sich alle Teilnehmer auf die wohlverdiente Mittagspause freuten.

Da der hessische Radfernweg R6 durch eine ganze Reihe kräftiger Berg- und Talfahrten gekennzeichnet ist, wurden die Touren für unterschiedliche Leistungsklassen ausgelegt, so dass für jeden Teilnehmer eine passende Strecke dabei war. Die Abende waren natürlich sehr gesellig – man suchte sich nicht nur die Route für den nächsten Tag aus, sondern hatte in dem ausgezeichneten Hotel auch die Wahl zwischen den verschiedenen Getränkearten…

Am Sonntag hieß es Abschied nehmen aus Bad Arolsen. Neun der 12 Radsportfreunde fuhren die 150 km mit dem Rad zurück, während die anderen Mitfahrer die PKWs ins heimische Lüdinghausen brachten. Von dem für Sonntag angekündigten Sturm blieb nur noch ein kurzer Regenschauer über, der die Radler nur kurz aufhalten konnte. So kamen alle Teilnehmer zwar müde, aber wohlbehalten zuhause an.

Fazit: Am Ende der Tour standen auf den Tachos ca. 500 km mit etwa 5.600 Höhenmetern und in den Köpfen der Teilnehmer wurden nach der erfolgreichen Tour schon Pläne für eine neue Mehrtagesfahrt im nächsten Jahr geschmiedet.