Vier Radsportfreunde in der „Grünen Hölle“

in der ersten Steigung

Bernd direkt am "Brünnchen"

Angelika und Michael am Start

Vom 26. bis 28.07.2019 fand erneut eines der anspruchvollsten Jedermannrennen, das Radevent „Rad am Ring“ auf dem Nürburgring mit seiner legendären Nordschleife statt. In diesem Jahr waren die Radsportfreunde mit 4 Startern bei insgesamt 9000 Teilnehmern vertreten.

Bei anfangs guten äußeren Bedingungen fuhren Walburga Wapelhorst sowie Anette und Michael Katgeli jeweils 3 Runden mit insgesamt 75 km und ca. 1.500 Höhenmetern. Bernd Breuer versuchte sich an der 150 km-Strecke mit 6 Runden und ca. 3.000 Höhenmetern. Walburga fuhr die 75 km ambitioniert und erreichte eine Endzeit von hervorragenden 2:33:34 Stunden, was einen ausgezeichneten 4. Platz in ihrer Altersklasse bedeutete. Sie fuhr damit nur denkbar knappe 6 Sekunden an einem Podestplatz vorbei!

Anette, Michael und Bernd fuhren hingegen ihre Distanzen auf Ankommen. Während Anette bei ihrer 2. Teilnahme und Michael bei seiner Premiere ihre Distanzen zu Ende fuhren, fing es zu Beginn von Bernds 4. Runde an zu tröpfeln. An Ende der 4. Runde wurde der Regen jedoch deutlich heftiger, so dass er sich sicherheitshalber entschied, sein Rennrad abzustellen und somit das Rennen nach dieser Runde zu beenden.

Trotz der zum Schluss widrigen Wetterverhältnisse war es wieder einmal ein tolles Event und damit ein Saisonhöhepunkt für die Radsportfreunde aus Seppenrade.